Jugger

Die Jugger Gruppe des Indiwi – inkluisiv – dynamisch – erlebnisreich

Unsere inklusive Kinder- und Jugend Juggergruppe treffen sich seit drei Jahren um wöchentlich zu trainieren, zu spielen und Spaß zu haben. Wir betreiben Jugger als Sportangebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung an Grundschulen und auch in der offenen Jugendarbeit. In diesem Rahmen lernen die Teilnehmerinnen die Trendsportart Jugger kennen.

Jugger – viele Spielrollen – ein Teamgeist

Jugger ist ein spannende Trendsportart. Jugger wird als Mannschaftsport betrieben, bei dem es darum geht, den Spielball zu erobern und die gegnerische Mannschaft vom Ballträger fernzuhalten. Dazu finden mit Schaumstoff gepolsterte Spielgeräte, so genannte Pompfen, ihre Anwendung. Jugger erfordert in besonderer Weise Teamgeist, Kreativität und Fairplay. Durch sein Aussehen besitzt Jugger darüber hinaus das Potential, ansonsten weniger sportbegeisterte Kinder Jugendliche für einen eben kreativen und ungewöhnlichen Sport zu gewinnen. Der Kurs ermöglicht den Teilnehmer_innen die Regeln und Rollen zu erlernen und auszuprobieren.

Die Jugger – TrainerInnen – kompetent und zielstrebig

Angeleitet werden die Kinder und Jugendlichen von ausgebildeten Übungsleitern und ehrenamtlichen Pädagog_innen. Unser Trainerteam besteht aus jungen Erwachsenen und die selbst Spieler_innen im Indiwi sind oder waren und nun in eine neue Rolle wachsen.

Jugger- eine moderne Sportart flott erklärt.

Jugger ist eine moderne innovative Sportart, welche die Eigenschaften von Mannschaftssport mit Elementen verschiedener Individualsportarten wie Fechten miteinander verbindet. Jugger bezeichnet sowohl das Spiel an sich, als auch die teilnehmenden Spieler. Bei dem Spiel geht es darum, den Spielball (Jugg) so oft wie möglich in das gegnerische Tor (Mal) zu bringen. In jeder Mannschaft kann nur ein Spieler mit dem Spielball ein Tor erzielen. Die anderen Spieler gehen mit gepolsterten Sportgeräten gegeneinander vor, um die gegnerische Mannschaft am Punkten zu hindern. Obwohl das Spiel für den unbeteiligten Beobachter recht martialisch anmutet, ist es nicht gefährlicher als andere Mannschaftssportarten. Eine Besonderheit des Juggersports liegt darin, dass es keine nach Geschlechtern getrennten Einheiten gibt. Gemischtgeschlechtliche Mannschaften sind zugelassen, üblich und erwünscht.

Unsere Trainingzeiten

Kindergruppe: Sa, 11:00 Uhr – 12:30 Uhr
Jugendgruppe: Sa, 13:00 Uhr – 15:30 Uhr Mi, 16:00 Uhr

Anmeldung per Mail jugger@indiwi.de

Jugger für Alle

Jugger – Gruppenerlebnis und Spielspaß – passt für alle.

Jugger ist leicht erlernbar. Die Regeln sind verständlich und können stufenweise und altersgerecht umgesetzt werden. Ebenso werden sportliche wie unsportliche Menschen angesprochen, da sich jeder beim Jugger irgendwie konstruktiv einbringen kann. Außerdem ist es außerordentlich harmlos.

…fördert Fairness, Ehrlichkeit und Vertrauen.

Ohne Fairness funktioniert Jugger einfach nicht, da es davon lebt, dass jeder seine Treffer selber eingesteht und abzählt. Spielspaß und Dynamik kommt nur dann auf, wenn alle fair spielen, aufrichtig sind und sich gegenseitig vertrauen.

…fördert Bewegung.

Selbstvertrauen, Körper – und Raumwahrnehmung Jugger ist ein intensiver Sport. Kurze Sprints, schnelle Duelle, und kurze Pausen wechseln sich permanent ab. In den Duellen wird Selbstvertrauen geschult, ebenso das Gefühl des eigenen Körpers sowie dessen Lage im Raum. Durch die ständig notwendige Spielfeldbeobachtung wird das periphere Sehen verbessert

…ist bunt, kreativ und interessant.

Jugger ist nicht nur ein Trendsport mit einer phänomenalen Mischung aus Team- und Einzelsport, es führt auch die unterschiedlichsten Leute zusammen. Durch den enormen kreativen Spielraum, den Jugger zulässt, insbesondere bei dem Bau der Spielgeräte und den T-Shirts, Logos, Bannern, Namen etc. kann sich jeder einbringen und ausdrücken.

…ist Teambuilding.

Es gibt keine unbedeutenden Spielerpositionen. Jeder im Team ist wichtig und es muss kommuniziert werden. Die Teamarbeit ist weitaus wichtiger als das Können des Einzelnen. Auch bei dem Bau der Pompfen sind die Spieler eines Teams aufeinander angewiesen. Es bildet sich ein Zugehörigkeitsgefühl zur Gruppe. Ebenso regt Jugger zur Selbstorganisation und eigenen Spielleitung an.

…fördert Kommunikation

Absprachen vor, während und nach einem Spiels sind unabdingbar für ein gutes Gelingen. Vor dem Spiel wird eine Taktik ausgearbeitet (z.B. Spieler 2 kreuzt Spieler 4). Während des Spiels werden Hinweise („Bin ab“), Warnungen („Kette bricht durch“ oder „Unterzahl!“) und Aufforderungen („Pinn ihn!“ oder „zu unserem Läufer!“) gegeben. Nach dem Spiel folgt die Auswertung.

Jugger – eine Sportart mit Zukunft- unsere Idee

Wir von Indiwi möchten alle Vereine und Institutionen aus Berlin und Umgebung Berlin vernetzen. Ziel soll es sein, einen kleinen Ligabetrieb für Kinder und Jugendliche aufzubauen. Ein überregionaler Betrieb wäre genauso denkbar.

Jugger – Sportschwerpunkt der – das machen wir

Das Indiwi betreibt Jugger seit drei und hat inzwischen 4 Mannschaften aufgebaut. Sowohl Kinder als auch Jugendliche könne bei uns spielen.

Außerdem nehmen wir an überregionalen Turnieren teil und haben an der DKJM 2018 in Halle teilgenommen. Im Jahr 2019 hat das Indiwi die Deutsch Meisterschaft im Kinder- und Jugendjugger ausrichtet.

Wir bieten Schulen Workshops für Klassen an zum Kinder und Jugendlichen an den Sport herauszuführen.

Wir bieten Schulen Kooperationen an um Jugger als Schul AG zu betreiben. Wir stellen Trainer_in um Jugger in Institutionen zu unterrichten. Wir bilden Multiplikatoren aus, um Jugger zu verbreiten.

Unsere Kooperationspartner

movinBerlin, Aktion Mensch, City Grundschule, SCL Berlin, Karl Weise Grundschule, Kreuzberger Kinderstiftung, JFSB-Stiftung.

Barrierefreiheit Icon
Close Icon
SCHRIFTGRÖßE
KONTRAST
LESBARE SCHRIFT
MAUSZEIGER VERGRÖßERN
Zur Werkzeugleiste springen