Das Indiwiversum

Schnell neues vom Indiwi

1 – Kletterreise nach Sachsen (Ostern)
09.04.2022 – 16.04.2022

2 – Frühling in Brandenburg
25.05.2022 – 29.05.2022

3 – Outdoorreise nach Schweden
09.07.2022 – 26.07.2022

4 – Sommer am See
13.08.2022 – 20.08.2022

5 – Walderlebnisreise nach Meudelfitz
22.10.2022 – 29.10.2022

Reisesaison 2022 – Jetzt online anmelden

Wir bieten über das ganze Jahr hinweg Reisen an. Alle haben einen unterschiedlichen Schwerpunkt und wir decken unterschiedliche Altersgruppen ab. Allen Reisen gemein ist die Inklusion, der Bezug zur Natur, der Fokus auf die Gruppe und kooperative Elemente und die enge und persönliche Elternarbeit.

Das Training findet jeden Mittwoch von 17:00 – 18:30 Uhr in Neukölln statt und wird von engagierten Trainer_innen begleitet. Wenn ihr euch anmelden wollt, ruft kurz an oder schreibt eine Mail und wir versorgen euch mit weiteren Infos.

 

 

 

Basketball

Das inklusive Indiwi Basketball Team
Die inklusive Kinder- und Jugend- Baketballgruppe ist ein wöchentliches Sportanbebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung. In diesem Rahmen lernen die Teilnehmerinnen die Sportart Basketball kennen.

Die Angebote sind alle kostenlos und für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren bestimmt.  Natürlich sind alle Angebote inklusiv, jede_r kann also mitmachen

 

 

 

 

Wochenprogramm

Der offene Bereich unserer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung hat von Montag – Freitag von 15:00 – 18:30 Uhr für Kinder und Jugendliche geöffnet. Jeden Tag finden zusätzlich zum offenen Bereich Angebote statt mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Samstags, alle 14-Tage, trifft sich die Feldfinder_innen Gruppe für gemeinsame Ausflüge in und um Berlin.

Feldfinder_innen

Mit Karte, Kompass und Proviant sind die Feldfinder_innen Gruppe alle 14-Tage unterwegs, um gemeinsam die Natur zu erkunden und etwas zu erleben. Ob zur Pfaueninsel oder in den Grunewald die Ausflüge sind vielfältig. Die Angebote der Feldfinder_innen sind für alle jungen Menschen gleichberechtigt zugänglich.

Unser inklusive Kinder- und Jugend Juggergruppe trifft sich jeden Samstag zum gemeinsamen Training. Im Winter in der Halle im Sommer auf dem Tempelhofer Feld. Das Training wird von mehreren engagierten Trainer_innen angeleitet.

Jugger

Jugger ist ein spannende Trendsportart. Jugger wird als Teamsport betrieben, bei dem es darum geht, den Spielball zu erobern und das gegnerische Team vom Ballträger fernzuhalten. Dazu finden mit Schaumstoff gepolsterte Spielgeräte, so genannte Pompfen, ihre Anwendung. Der Kurs ermöglicht den Teilnehmer_innen die Regeln und Rollen zu erlernen und auszuprobieren.

Das Indi-Beats Band-Projekt findet jede Woche donnerstags von 16 – 17:30 Uhr statt. Wir treffen uns in einem Proberaum unter dem Indiwi.

Indi-Beats

Bei beim Musikprojekt Indi-Beats können Kinder und Jugendliche unter musikalischer und pädagogischer Anleitung eine eigene Band starten. Es stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung die ausprobiert werden können. Alle können mitmachen.

Über Indiwi

H ier wird Inklusion gelebt. Das Ziel von Indiwi ist es, die außerschulische Freizeitgestaltung zu fördern und so junge Menschen im Alter von 5 bis 18 Jahren in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihnen Teilhabe an Aktivitäten der inklusiven Jugendarbeit zu ermöglichen. Die Aktivitäten sind vielfältig: Europaweite erlebnispädagogische Reisen, lokale Projekte und wechselnde Freizeitangebote in der offenen Jugendarbeit und ganz besondere Veranstaltungen.

Wir sind eine gemeinnützige und mehrfach ausgezeichnete Einrichtung in Kreuzberg. Seit der Gründung im Jahr 1993 unterstützt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft die Einrichtung und bemerkt: „Das Integrationsprojekt (Indiwi) ist in dieser Form einmalig in Berlin.“ Das unabhängige, gemeinnützige Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement Phineo über uns: „wirksames Projekt, leistungsstarke Organisation“. „Dem Integrationsprojekt (Indiwi) wird anerkannt, einen Beitrag zur öffentlichen Bewusstseinsbildung für den Inklusionsgedanken zu leisten“, kommentiert Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

Inklusion ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Engagements.Wir verstehen Inklusion als einen sozialen Prozess, in dem jeder Mensch so anerkannt wird, wie er ist. Wir begrüßen junge Menschen in ihrer Vielfalt, die andere Startchancen haben als andere, und wollen ihre Stärken hervorheben und Persönlichkeit fördern, professionell und effektiv.

Dank der Förderung durch die Senatsverwaltung und der finanziellen Unterstützung von Stiftungen können wir ein kontinuierliches Angebot zur Förderung von Wertschätzung, Bildung und Teilhabe gestalten. Unsere Angebote sind vielfältig, inklusiv und kostenlos – ein Mix aus Natur, Technik und Sport. In offener Jugendarbeit können die jungen Energiebündel in Projekten experimentieren, sich kreativ austoben und Spaß und Mut beim Sport erleben. Inklusive Outdoorreisen mit Abenteuergarantie finden in den Schulferien statt: Klettern im Elbsandsteingebirge, Streifzüge durch den Wald in der Wildnis von Meudelfitz, „Survival“ in Schweden und Kanufahren an der Mecklenburgischen Seenplatte. Bei allen Aktivitäten setzen die Kinder und Jugendlichen ihre Ressourcen ein, tüfteln gemeinsam an Strategien für die Selbstversorgung auf Reisen. Wir stärken ihre Selbstständigkeit, die ihnen Kraft für die Zukunft verleiht.

Bei unseren Aktivitäten lernen die jungen Menschen Verantwortung für sich und für ihre Mitmenschen zu übernehmen. Wir begleiten sie in dem Prozess sich kritisch mit Themen auseinander zu setzen, eine eigene Meinung zu bilden und Entscheidungen zu treffen. Wir fördern ihre eigene Entwicklung, Empathie und erweitern ihren Erfahrungsschatz. Eltern und andere Erwachsene lernen durch das Integrationsprojekt Mittel und Wege kennen, Vorurteile abzubauen. Bei uns sind gegenseitiger Respekt, Vielfalt und Teilhabe selbstverständlich. Ein Projekt – unzählige Chancen für alle.